Christoph Probst Lecture 2021: Spielarten des „sanften“ Autoritarismus: Wie Demokratien demokratisch ausgehöhlt werden

Mar32021

Time: 18:00

Loca­tion: Uni­ver­sität Innsbrück

Addi­tion­al event info: Ref­er­entin: Prof. Dr. Shali­ni Randeria 

Im Mit­telpunkt des Vor­trags ste­ht der wider­sprüch­lich anmu­tende Begriff des „san­ften“ Autori­taris­mus (soft author­i­tar­i­an­ism). Er bezieht sich auf Demokra­tien, die in vie­len Teilen der Welt von zunehmend autoritären Prak­tiken gekennze­ich­net sind. Gegen­wär­tig wer­den lib­erale Werte wie Insti­tu­tio­nen mit for­malen, recht­staatlichen Mit­teln von durch Wahlen legit­imierten Poli­tik­ern unter­miniert, die somit die Grund­la­gen von Demokratie von innen aushöhlen. Anhand von Beispie­len wie vot­er sup­pres­sion und ger­ry­man­der­ing in den USA, auto­crat­ic legal­ism in Polen und Ungarn sowie Angrif­f­en auf die Presse­frei­heit, auf zivilge­sellschaftliche Organ­i­sa­tio­nen oder die Uni­ver­sität­sau­tonomie in der Türkei, wird im Vor­trag hin­ter die „san­ften“ Züge dieser neuen Aus­prä­gung von Autori­taris­mus geblickt. Fern­er wirft der Vor­trag die dringliche Frage nach den Möglichkeit­en sowie Gren­zen zivilge­sellschaftlichen Wider­stands gegen diesen weichgeze­ich­neten Autori­taris­mus auf.

Diese Ver­anstal­tung wird live auf Youtube gestreamt.

About

Hagen SoftAuthoritarianisms